MSN testet Web-basierten Messenger (Update)

Final wird gegen Ende des Jahres erwartet

Microsofts Onlinedienst MSN hat eine Web-basierte Version seines IM-Clients vorgestellt. Bislang handelt es sich noch um eine Beta, die endgültige Version soll gegen Ende des Jahres verfügbar sein.

Um die Anwendung zu nutzen, muss der User über einen .Net-Passport verfügen. Der Messenger ist komplett HTML-basiert und erfordert keine Installation von ActiveX- oder Java-Komponenten. Neben dem Internet Explorer funktionierte die Software auch auf dem Mozilla-Browser ohne Probleme.

Obwohl die Anwendung seinem Desktop-Pendant auf den ersten Blick sehr ähnlich sieht, wurden die meisten Funktionen jedoch weggelassen. So müssen sich Anwender auf den reinen Austausch von Textnachrichten beschränken. Auch die Kategorisierung der Kontakte ist zumindest bislang nur in der Desktop-Version möglich.

Update
Inzwischen hat Microsoft auch eine deutsche Version der Software zur Verfügung gestellt.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSN testet Web-basierten Messenger (Update)

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *