ATI mit neuer Workstation-Grafikkarte

Fire GL X3-256 basiert auf Radeon X800 Pro

Der kanadische Grafikchiphersteller hat heute eine neue OpenGL-Grafikkarte für professionelle Workstations vorgestellt. Die FireGL X3 ist als AGP-Version für 1099 Dollar erhältlich.

Das neue Workstation-Modell basiert auf dem vor kurzem vorgestellten X800-Pro-Grafikchip. Die FireGL X3-256 ist mit 256 MByte, zwölf Pixelpipelines und sechs Geometrie-Einheiten ausgestattet. ATI sieht die Karte als Konkurrenz zu anderen Produkten im mittleren Preissegment.

Anders als bisherige FireGL-Modelle beherrscht die X3 mit zwei DVI-Anschlüssen den so genannten Dual-Link-Modus zur Ansteuerung von hochauflösenden TFTS. Zudem unterstützt die Karte auch die für Grafik-Workstations wichtige Stereo-3D-Funktion.

Weitere Infos:

  • Produkt-Matrix ATI FireGL-Grafikkarten
  • Themenseiten: Hardware

    Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
    Content Loading ...
    Whitepaper

    ZDNet für mobile Geräte
    ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

    Artikel empfehlen:

    Neueste Kommentare 

    Noch keine Kommentare zu ATI mit neuer Workstation-Grafikkarte

    Kommentar hinzufügen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *