Siemens präsentiert Blackberry-Handy

Triband-Gerät SK65 kommt mit Bluetooth, PoC und neuer Tastatur-Lösung

Siemens hat mit dem SK65 ein Business-Handy vorgestellt, das über eine Blackberry Built-In-Funktion verfügt. Neu ist die „X2type-Tastatur“: Dreht man die Rückseite des Handys um 90 Grad, kommt eine vollwertige Tastatur zum Vorschein, mit der sich kurze Texte schreiben lassen. Das Mobiltelefon soll ab November zu haben sein, Preise stehen noch nicht fest.

Dank der Blackberry-Funktionalität landen Nachrichten, die an die gewohnte E-Mail-Adresse des Anwenders geschickt werden, automatisch auf dem Handydisplay. Das SK65 soll in verschiedenen Funktionsvarianten auf den Markt kommen: von der Standard-Variante, die einen einfachen manuellen Transport der Nachrichten von einem bestehenden E-Mail-Konto zum SK65 erlaubt, bis hin zu Versionen, die Blackberry Built-In nutzen, wobei E-Mails automatisch an das Handy geleitet werden.

Das Handy verfügt über 64 MByte Speicher (davon bis zu 30 Megabyte für eigene Daten), ein Display mit 64.000 Farben und Bluetooth. Die Bereitschaftszeit gibt der Hersteller mit 250 Stunden an, die Gesprächsdauer mit maximal 300 Minuten. Das Triband-Gerät kommt mit eingebauter Wörterbuch-Übersetzungshilfe sowie Handyspielen. Mit dabei ist außerdem eine „Push-to-Talk-over-Cellular-Funktion“ (PoC) in der Standard-Variante. Damit soll es möglich sein, eine Sprachnachricht per Knopfdruck an eine Gruppe von Empfängern gleichzeitig zu verschicken.

Siemens hatte auf der CeBIT für das Jahr 2004 zahlreiche neue Handy-Modelle angekündigt. Das Unternehmen will im wachsenden Mobilfunkmarkt seinen Marktanteil steigern.


SK65
Kreuz-Zug gegen die Konkurrenz: Das neue SK65 (Foto: Siemens)

Themenseiten: Hardware, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Siemens präsentiert Blackberry-Handy

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. August 2004 um 14:28 von sloppy

    ein sogenanntes Business-Handy !??!
    ein sogenanntes Business-Handy !??!
    Und mit einer Akkuzeit die in der Praxis dann max. 2-3 Std Gespräche erlauben, was soll das ?

    Ich lobe mir die alten Nokia-Knochen, bei denen ich ca. 6-8 Std telefonieren konnte OHNE Steckdose !!

    Wozu brauche ich beruflich MP3 oder hochauflösende Grafik , in den meisten Fällen sicherlich nicht !!

    Ich will (muß) einfach nur möglichst lange telefonieren und meine (Text-)Mails abfragen !!

    Und das trifft sicher 90 % der Anwender !!

    • Am 2. August 2004 um 14:45 von ps'ler

      AW: ein sogenanntes Business-Handy !??!
      Also des is mal wirklich richtig!!! Wen interessieren Spiele??? Hauptsache telefonieren und Sms’n. Also ich bräuchte eigentlich nur viel Akku und nen großen Speicher. that’s all. Blödsinn da mit höchauflösendem Display und Spiele und was weis ich… (wobei des wörterbuch woll schon manchmal hilfreich sein könnte…)

  • Am 5. August 2004 um 0:42 von haesi

    Genial!
    Finde das Gerät echt interssant; hoffentlich mit Kamera!
    Scheint auch ein stabilerer Ansatz im Vergleich zu den labeligen Nokia-9xxx Klappdeckeln zu sein.
    Wichtig für mich als selbständig Erwerbender ist die Mailgeschichte. SMS überlass ich den Kids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *