AOL: Besserer Sound durch neuen Codec

"aacPlus"-Technologie soll Qualität gestreamter Musik pushen

Der schwedische Anbieter von Audiokompressions-Technologien für digitalen Rundfunk, Mobilfunk und Internet, Coding Technologies, hat die Lizenzierung seines Audio-Codec „aacPlus v2“ durch America Online bekannt gegeben. Der Audio-Codec werde damit Bestandteil von AOLs Media-Plattform und ermöglicht AOL seinen Kunden hochwertige Audio- und Videoprogramme bei niedrigen Bitraten anzubieten.

„aacPlus“ ist eine Kombination von AAC, der von Coding Technologies entwickelten Technologie Spectrat Band Replication (SBR) und Parametric Stereo. SBR ist eine Bandbreitenerweiterung, mit der Audio-Codecs die gleiche Audioqualität mit der halben Bandbreite erreichen können. Parametic Stereo soll die Codier-Effizienz für Stereosignale mit niedriger Bitrate nochmals deutlich steigern. Sowohl SBR als auch Parametric Stereo sind vorwärts- und rückwärtskompatible Methoden zur Effizienzsteigerung eines Audio-Codecs.

Laut Coding Technologies kann mit „aaCPlus“ Musik in 5.1-Multikanal-Qualität bei 128 Kilobit pro Sekunde gestreamt und herunter geladen werden, in CD-naher Stereo-Qualität bei 32 Kbit/s, in guter Stereo Qualität bei 24 Kbit/s und in guter Qualität für gemischte Inhalte sogar unter 16 Kbit/s. Die hohe Codier-Effizienz ist die Basis für neue Anwendungen im Bereich der mobilen und digitalen Audioübertragung.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL: Besserer Sound durch neuen Codec

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *