Sun: Java Enterprise System für HP-Unix und Windows

Preis liegt unabhängig von der tatsächlich eingesetzten Anzahl der Lizenzen bei jährlich 100 Dollar pro Mitarbeiter

Sun Microsystems will seine Server-Software „Java Enterprise System“ im ersten Quartal 2005 auch für die Plattformen HP-Unix und Windows verfügbar machen. Eine entsprechende Ankündigung wird für heute erwartet. Bislang laufen die Anwendungen nur unter dem hauseigenen Solaris und Red Hat Linux.

Der Schritt wurde von Sun-COO Jonathan Schwartz bereits im März angekündigt. Damals war das Projekt allerdings noch für Ende 2004 im Gespräch. Die Software soll jährlich 100 Dollar pro Mitarbeiter kosten, unabhängig von der tatsächlich eingesetzten Anzahl der Lizenzen. Mit niedrigeren Preisen und einem einfacheren Lizenzmodell will Sun der bislang nur mäßig erfolgreichen Software auf die Sprünge helfen.

Zudem will das Unternehmen eine neue Promo-Aktion starten. Kunden, die sich für das Abo von Java Enterprise System entscheiden, sollen dazu einen Dual-Opteron-Server inklusive „Silver Level Support“ bekommen.

Sun versucht derzeit, sein Produktportfolio zu diversifizieren und so seine Geschäfte auf eine breitere Basis zu stellen. Setzte das Unternehmen früher exklusiv auf die hauseigenen Sparc-Chips und seine Unix-Variante Solaris, zertifiziert Sun seine Server inzwischen auch für Windows und öffnet Solaris auch für die x86-Plattform.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun: Java Enterprise System für HP-Unix und Windows

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *