Juniper: Mit Ex-Cisco-Mitarbeitern gegen Cisco

Netzwerkausrüster will sich verstärkt im Markt für Großunternehmen engagieren

Netzwerkausrüster Juniper Networks hat zum Aufbau seines Vertriebsnetzes für Großunternehmen zwei ehemalige Cisco-Mitarbeiter eingestellt. Bislang bedient Juniper mit seinen Produkten überwiegend große Internet- und Telefoncarrier.

Tushar Kothari soll künftig für den weltweitern Vertrieb zuständig sein, sein Kollege Bob Bruce soll als Vize neben dem von 3COM kommenden Neal Oristano für das Gebiet Nordamerika verantwortlich sein.

Erst in der vergangenen Woche hat Juniper gute Quartalszahlen gemeldet. Um auch in Zukunft weiteres Wachstum zu generieren, muss das Unternehmen Analysten zufolge jedoch neue Geschäftsfelder erschließen. Juniper will sich daher künftig in dem derzeit von Cisco beherrschten Markt für Großunternehmen engagieren.

Analysten erwarten in diesem Bereich jedoch keine schnellen Erfolge. „Es wird ein langer und langsamer Weg für Juniper, einen Vertriebsweg für Großunternehmen aufzubauen, “ so Mark Sue von RBC Capital Markets. „Man kann gegen Cisco, die eine hohe Zahl an installierten Geräten vorweisen können, nicht alleine mit guten Produkten kämpfen. Man braucht gute Beziehungen zu Resellern.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Juniper: Mit Ex-Cisco-Mitarbeitern gegen Cisco

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *