Telekom will weiter Stellen streichen

Abbau soll auch nach 2005 weiter gehen

Die Deutsche Telekom will weiter Stellen abbauen. Das hat Personalchef Heinz Klinkhammer in der Tageszeitung „Die Welt“ angekündigt. Auch nach 2005 soll der Personalbestand weiter reduziert werden, so der Manager.

Die dafür extra eingerichtete Transfergesellschaft Vivento soll es „mindestens bis zum Jahr 2008 geben“, so Klinkhammer. Die Intensität der Kürzungen soll indes nachlassen.

Vom Start im Herbst 2002 bis Ende 2006 sind laut Klinkhammer rund 38.000 Telekom-Mitarbeiter zu Vivento übergewechselt. Die Bilanz sei positiv: Im Juli habe mehr als zwei Drittel des Vivento-Personals Arbeit. „Anfang des Jahres hatten wir noch mit einer Beschäftigungsquote von 40 Prozent gerechnet“, so der Vorstand.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom will weiter Stellen streichen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *