E-Plus: Zwei UMTS-Handys zur Auswahl

Geräte kosten je nach Tarif zwischen 200 und 400 Euro

E-Plus bietet zum Start seines UMTS-Dienstes zwei Handys an. Der Kunde hat die Wahl zwischen dem Sony-Ericsson Z1010 und dem Nokia 7600. Die Preise der beiden Mobiltelefone in den E-Plus Shops richten sich nach der Tarifwahl des Kunden: So kostet das Z1010 stolze 299,90 Euro in den Tarifen „Time & More 240plus“, „Time & More 120“ und „Professional XL“.

Im „Professional M und Time & More 60“ gibt es das Handy für 349,90 Euro. Mit dem „Privat Tarif Plus“, „Professional S“ und „Time & More 20“ zahlt der UMTS-Neukunde 399,90 Euro. Das Nokia 7600 ist je nach Tarif für 199,90 Euro, 249,90 Euro oder 299,90 Euro erhältlich.

Das Gerät von Sony-Ericsson unterstützt Video Streaming und Download sowie die Nutzung bisheriger Content-Angebote im i-mode-Portal. Als Schnittstellen bieten sich Bluetooth, Infrarot und USB an. Sollte keine UMTS-Netzabdeckung vorhanden sein, funkt das Dualmode-Gerät via GPRS und GSM.

Das Nokia 7600 kommt ebenfalls mit Farbdisplay und ist mit einer integrierten Videokamera ausgestattet. Auch hier stehen Bluetooth, Infrarot und USB 2.0 als Schnittstellen zu anderen Geräten zur Verfügung.

Mit den neuen UMTS-Handys befasst sich auch ein Schwerpunktartikel von ZDNet.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus: Zwei UMTS-Handys zur Auswahl

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *