Erster Shuttle-TFT verfügbar

XP17 kostet 669 Euro

Seit heute ist das erste Modell des von Shuttle produzierten TFTs im Handel erhältlich. Das Modell XP17 für 669 Euro wurde speziell für den XPC entwickelt, es bietet eine Auflösung von 1280 mal 1024 Pixeln. Die Reaktionszeit gibt der Hersteller mit 16 Millisekunden an. Der TFT mit einer Diagonale von 17 Zoll ist mit einem integrierten DVI-Eingang ausgestattet. Das Kontrastverhältnis liegt bei 450:1, die Helligkeit gibt der Hersteller mit 260 cd pro Quadratmeter an.

Die Pivot-Funktion soll eine Drehung des Monitorbildes um 90 Grad ermöglichen. Verfügbar ist der XP17 in den Farben schwarz und silber. Optional ist eine TFT-Tasche für 49 Euro zu haben.

Das Unternehmen bietet seit rund zwei Monaten Computer mit Prescott-Kern an. Der Spezialist für Mini-PCs hat einige Modelle erweitert, damit diese mit dem Intel Pentium 4 mit Prescott-Kern funktionieren. Dieser verfügt über ein MByte Cache und stellt besondere Anforderungen an die Spannungsversorgung eines PC-Systems. Aus diesem Grund musste das Unternehmen die XPC Modelle ST62K, ST61G4VP, SB75G2VP und SB61G2V3 an die neuen Anforderungen anpassen.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Erster Shuttle-TFT verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Juli 2004 um 17:49 von M.Betz

    Warum keine Bilder?
    Wieso stellen sie Nachrichten über Hardware nicht auch mal mit Bildern dar?Ich finde alles sehr informativ,würde mir aber ab und zu auch gerne mal ein Bild davon machen!

  • Am 24. Juli 2004 um 22:20 von wax108

    tft
    Ich warte nun schon seit der cebit auf die tfts von shuttle. mir wurde ein preis von 500 € genannt. nun muss ich feststellen, dass es 660 sind. 500 war schon zu viel, style ist nicht so viel wert, da kann ich mir gleich ein apple display kaufen. zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *