Chinas IT-Sektor wächst um 44,5 Prozent

Jahresumsatz in der Branche von 287 Milliarden Dollar erwartet

Die Umsätze in Chinas IT-Sektor sind in den ersten fünf Monaten dieses Jahres gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 44,5 Prozent auf rund 106 Milliarden Dollar gewachsen. Allein die Umsätze mit Handys legten von Januar bis Mai 2004 um 24,7 Prozent auf rund 29 Milliarden Dollar zu. Die Zahl der verkauften Handys stieg dabei sogar um 50 Prozent auf 102 Millionen Geräte, berichtet „Digitimes“ heute unter Berufung auf Informationen der chinesischen Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC).

Chinas Informationsministerium (MII) erwartet für das Gesamtjahr 2004 ein Umsatzwachstum in der IT-Branche von 26 Prozent auf insgesamt 287 Milliarden Dollar. Damit wäre China der weltweit zweitgrößte IT-Produzent hinter den USA.

Nach Angaben des MII werden chinesische Hersteller im Jahr 2004 rund 35 Millionen Computer und 170 Millionen Handys absetzen. Innerhalb der kommenden fünf Jahre möchte China laut dem MII-Sprecher Guo Fuhua der größte IT-Markt der Welt werden. Die IT-Industrie des Landes habe aufgrund der steigenden Nachfrage das Potenzial, schnell zu wachsen, so Fuhua.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chinas IT-Sektor wächst um 44,5 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *