Google vor Festlegung der Preisspanne für Aktie

Erste Vorschau auf Wert des größten IPO des Jahres

Google will in dieser Woche der SEC die vorläufige Preisspanne der Aktie für den geplanten Börsengang bekannt geben. Das berichtet das „Wall Street Journal“ heute unter Berufung auf Unternehmenskreise. Die Preisspanne für die Google-Aktie ist eine erste Vorschau auf den möglichen Gesamtwert des Internetunternehmens und ein weiteres Zeichen dafür, dass der IPO kurz bevor steht.

Der laut WSJ „heißeste IPO des Jahres“ wird voraussichtlich im August über die Bühne gehen, könnte sich aber auch noch bis September ziehen. Analysten schätzen den Gesamtwert von Google auf 20 bis 30 Milliarden Dollar. Nach wie vor ist nicht klar wie viele Google-Aktien auf den Markt kommen. Der Börsengang könnte bis zu 2,7 Milliarden Dollar einbringen.

Durch das für die Wall Street unübliche Auktions-Verfahren hofft Google einen höheren Preis zu erzielen, weil sich potenzielle Investoren gegenseitig überbieten sollen. Die vorläufige Preisspanne soll Unternehmen eine Richtlinie sowohl für die Höhe ihres Gebotes als auch für die Anzahl der Aktien bieten. Natürlich kann die Preisspanne überboten werden. Zusätzlich werde sich das Google-Management demnächst auch mit potenziellen Großinvestoren treffen und weitere Investoren mit einer „virtuellen Online-Roadshow“ ansprechen, so das WSJ.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google vor Festlegung der Preisspanne für Aktie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *