Google verliert bei Werbekunden an Boden

Keywordpreise: Elektronik und Hifi im Plus

Im Monat Juli ist Suchmaschinen-Werbung in Deutschland im Bereich Elektronik und Hifi um 15 Prozent teurer geworden. Die Preise für Keywords wie „Digitalfoto“ und „Car Hifi“ sind pünktlich zur Reisezeit ebenfalls deutlich gestiegen. Dies geht aus dem Suchmaschinen-Preisindex „Spixx“ hervor, den der deutsche Spezialist für Suchmaschinen-Marketing Explido veröffentlicht hat.

Insgesamt sind Keywords für Versicherungs- und Finanzthemen aber weiterhin Preis-Spitzenreiter. Bei Lebens- und Krankenversicherungen hat sich der Preis auf rund 5,50 Euro pro Klick für die erste Werbeposition eingependelt. Einen Aufwärtstrend sieht Explido beim Immobilienbereich, für den der Vertriebsweg Internet immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Laut Explido wird der Wettbewerb zwischen den Anbietern von Suchmaschinen-Werbung in Deutschland ausgeglichener. Zwar ist die weltweite Nummer eins Google nach wie vor auch in Deutschland Marktführer, die beiden Mitbewerber Espotting und Overture holen aber in der Gunst der Werbekunden auf. Seit Juli erzielt Overture zum Teil höhere Keywordpreise als Google.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google verliert bei Werbekunden an Boden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *