Lexmark E232 erster Drucker in Deutschland mit neuem Umweltzeichen

Lexmarks Laserdrucker trägt als erster Drucker den neuen Blauen Engel

Lexmarks E232, der Anfang Juni angekündigt wurde, erhält das neue Umweltzeichen nach RAL-UZ-85 und ist somit der erste Laserdrucker, der – so der Hersteller – das Umweltzeichen Blauer Engel in der aktualisierten Fassung erhält.

Seit Anfang dieses Jahres stellt das Umweltbundesamt höhere Anforderungen an die Vergabe des Umweltzeichens Blauer Engel nach RAL-UZ-85. Wesentliche Veränderung zur bisherigen Vergabegrundlage sei die Einführung von Emissionsraten für flüchtige organische Verbindungen (TVOC) wie zum Beispiel Benzol und Styrol. Aber auch die Grenzwerte für Ozon- und Staubemissionen dürfen nicht überschritten werden.

Darüber hinaus wurden die Anforderungen an den Energieverbrauch und an die Geräuschemissionen verschärft. Weiterhin müssen Drucker, die das Umweltgütezeichen erhalten wollen, strengere Anforderungen an die verwendeten Materialien erfüllen.

Der neue Lexmark E232 darf das Umweltgütezeichen mit der Umschrift „ressourcenschonend und emissionsarm“ tragen. Nach Aussage von Lexmark erfüllen auch die baugleichen Modelle E330 und E332n alle umwelt- und gesundheitsrelevanten Prüfkriterien, aufgrund ihrer höheren Seitenleistung von bis zu 26 Seiten pro Minute können diese Modelle jedoch nicht zertifiziert werden, da sie nicht über eine in dieser Geschwindigkeitsklasse geforderte automatische Duplexoption verfügen.

Info: Lexmark

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lexmark E232 erster Drucker in Deutschland mit neuem Umweltzeichen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *