Webmd erweitert Produktportfolio durch Zukauf

Effizienz im Gesundheitswesen soll gesteigert werden

Webmd, amerikanischer Anbieter von Software und Dienstleitungen für das Gesundheitswesen, hat die Übernahme von „Vips“ für 160 Millionen Dollar bekannt gegeben. Vips bietet in diesem Sektor Dienstleistungen in den Bereichen Krankheitsmanagement, Qualitätssicherung und Abrechnungskontrolle an.

Diese Tools ermöglichen Unternehmen wie Versicherungen, die häufig für die Krankheitskosten aufkommen müssen, einen besseren Überblick in die finanzielle und qualitative Performance der Leistungserbringer.

Die Einbindung der Dienste von Vips soll nach Angaben von Webmd-CEO Roger Holstein eine bessere Kommunikation zwischen den am Gesundheitswesen beteiligten Parteien ermöglichen und die Effektivität von Behandlungen erhöhen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Webmd erweitert Produktportfolio durch Zukauf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *