Microsoft überarbeitet sein Partner-Programm

Stärkere Spezialisierung soll gefördert werden

„Zu viele Generalisten und zu wenig Spezialisten“, so lautet das Urteil der Softwareherstellers Microsoft über die eigenen Partner und Reseller. Mit einem überarbeiteten Partner-Programm, das auf der derzeit in Toronto stattfindenden „Worldwide Partner Conference“ vorgestellt wurde, wollen die Redmonder unter anderem die Spezialisierung ihrer Partner auf einzelne Bereiche fördern.

Unternehmen, die sich in einer oder mehreren von insgesamt elf Kategorien, darunter Sicherheit, Business Intelligence und Netzwerk-Infrastruktur, zertifizieren lassen, können sich dadurch Punkte verdienen. Durch diese wiederum sollen sie auf zusätzliche Hilfe von Microsoft in den Bereichen technische Unterstützung und Marketing zurückgreifen können.

Microsoft-Manager Orlando Ayala weißt jedoch darauf hin, dass eine Ansammlung von Punkten durch verschiedene Zertifizierungen alleine nicht ausreichend sei. „Das ist nicht genug. Sie müssen auch im Markt etwas bewegen“, so Ayala. Gemeint sind damit entsprechende Referenzimplementierungen oder Kunden. Neben einer stärkeren Spezialisierung auf Einzelbereiche will Microsoft auch die bislang separat betriebenen Programme für Business Solutions und andere Produkte zusammenlegen.

Themenseiten: Business, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft überarbeitet sein Partner-Programm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *