Sieben Millionen Wimax-Nutzer bis 2009

Studie: Verbreitung in Asien und Europa schneller als in den USA

Bis 2009 sollen weltweit rund sieben Millionen Nutzer über Wimax-basierte Zugänge im Internet surfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Markforschungsinstitutes „Parks Associates“.

Wimax ist ein Standard zum Aufbau drahtloser Internetzugänge und soll bei Reichweiten bis zu 50 Kilometern DSL-Geschwindigkeit liefern. Entsprechendes Equipment ist derzeit in Entwicklung. Fertige Produkte sind für das erste Halbjahr 2005 angekündigt.

Insbesondere in Regionen, in denen keine entsprechende Kabel-Infrastruktur verfügbar ist, soll Wimax den einfachen Rollout von Highspeed-Internetzugängen ermöglichen. Der Studie zufolge sollen Wimax-Zugänge jedoch zunächst in Asien und Europa Verbreitung finden, bevor der Standard auch in den USA eine größere Bedeutung erlangen wird. ZDNet hat sich mit dem Thema Wimax bereits ausführlich beschäftigt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sieben Millionen Wimax-Nutzer bis 2009

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *