Wechsel an der Spitze von SGI Zentraleuropa

Neuer Geschäftsführer wurde Helmuth Merkel, Übelmesser wird Director Strategic Projects in HPC

SGI hat für den deutschsprachigen Raum einen neuen Geschäftsführer eingestellt. General Manager für die Region Zentraleuropa ist seit 1. Juli Helmuth Merkel, der von der Augeo Software zu SGI kommt. Robert Übelmesser, bisher an der Spitze für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz, widmet sich neuen Aufgaben auf gesamteuropäischer Ebene.

Merkel, 43, Diplom-Kaufmann, bringt aus diversen Executive-Funktionen Erfahrung aus dem operativen Management wie auch aus Vertrieb und Marketing mit. Bei der Augeo Software, die Anwendungen zur Unterstützung personalintensiver projektorientierter Geschäftsprozesse von Fortune-1000-Unternehmen entwickelt, leitete Merkel in den vergangenen sechs Jahren als Vice-President die weltweiten Sales- und Marketing-Aktivitäten.

Merkel operiert von München aus und berichtet in seiner Eigenschaft als Mitglied des European Management Teams direkt an Steve Coggins, Senior VP und General Manager von SGI EMEA. Robert Übelmesser zeichnet jetzt auf EMEA-Ebene als Director Strategic Projects in HPC für strategische Großprojekte im Bereich des High Performance-Computings (HPC) verantworlich. Übelmesser war 1994 von Cray Research zu SGI gekommen und geschäftsführend bei der Silicon Graphics GmbH (SGI) während der letzten fünf Jahre tätig.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wechsel an der Spitze von SGI Zentraleuropa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *