Lindy mit neuem 10/100/1000-Umschalter

Gigabit-Desktop-Switches mit Auto MDI/-X-Funktion machen Crossover-Kabel überflüssig

Die Mannheimer Netzwerkschmiede Lindy präsentiert mit einem Gigabit-Desktop-Switche einen neuen Sprösslingen seiner Gigabit-Switch-Produktreihe. Die 5- beziehungsweise 8-Port-Version des Desktop-Umschalters verfüge in Sachen Leistungsfähigkeit über die selben Fähigkeiten wie die Vertreter der 19 Zoll-Familie. So bieten die beiden Geräte neben RJ-45 STP/UTP-Ports und aktiver Linkanpassung auch die Auto-MDI/MDI-X Funktion, welche die Verwendung von Crossover-Kabeln überflüssig macht. Punkt zu Punkt-Verbindungen zwischen zwei Ports können die Switches im Vollduplex-Betrieb auf eine maximale Geschwindigkeit von zwei GBit/s herstellen.

Sie sind kompatibel mit IEEE 802.3 Ethernet, IEEE 802.3u Fast Ethernet und IEEE 802.3ab Gigabit Ethernet-Standard. Full-Wire Speed Forwarding und Filtering merzten Störungen aus. Die so genannte ‚MAC-Address-Tabelle‘ im Switch nimmt bis zu 8000 Einträge auf und dirigiere dabei den Traffic zielgerichtet nur an die Empfänger-IP-Adressen. Bei beiden Geräten beträgt der ‚Buffer Memory‘ 256 Kilobyte.

Die 8-Port Gigabit Desktop-Switches 10/100/1000 sind ab sofort erhältlich. Die 5-Port-Version kostet 99,95 Euro Brutto, die 8-Port-Variante kostet 149,95 Euro.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lindy mit neuem 10/100/1000-Umschalter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *