Philips liefert Software-Development-Kit aus

Im Rahmen des Nexperia Home-Partnerprogramms

Royal Philips Electronics hat das erste Nexperia Home 8550 Software-Development-Kit (SDK) für sein Nexperia Home Partnerprogramm ausgeliefert. Der Empfänger, das Unternehmen IT Access, ist ein Softwareentwickler mit Hauptsitz in Japan.

Philips‘ neue NH8550 SDK verfügt über Wind River Systems‘ integrierte Entwicklungsumgebung, Entwicklungs-Tools und eine Plattform für Consumer-Geräte. Mit allem zusammen soll diese Lösung Entwicklern helfen, Middleware, Applikationen und Referenzdesigns zu schaffen, die auf den Philips Nexperia Halbleiter-Systemlösungen für den ‚Connected Consumer‘ basieren. Das SDK kommt in der nächsten Generation der Analog/Digital-Fernseher-, HDTV- (High-Definition TV), Heim-Mediaserver- und Set-Top-Box-Applikationen zum Einsatz.

Das Philips Nexperia Home Partnerprogramm enthält eine Auswahl von unabhängigen Softwareanbietern und -integratoren, die softwarebasierte Produkte entwickeln. Das NH8550 SDK ist eine vollständige, assemblierte Plattform. In dem SDK sind Entwicklungs-Tools und eine implementierte Plattform integriert, die von dem Nexperia Home-Partner Wind River, einem Anbieter von implementierter Software, zur Verfügung gestellt wurde.

Das Kit stattet die Partner mit Entwicklungskomponenten von Software-Applikationen und -Bibliotheken für Fernseher, Set-Top-Boxen (STBs), digitalen Unterhaltungs-Hubs und Heim-Mediaserver aus, die auf der Nexperia PNX8550 Home Entertainment Engine basieren.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips liefert Software-Development-Kit aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *