Umsatzzahlen bei Halbleiter-Herstellern steigen weiter

In China und den USA besonders starke Märkte

Der weltweite Umsatz auf dem Halbleitermarkt ist im Mai 2004 insgesamt auf 17,32 Milliarden Dollar angestiegen. Das bedeutet eine Zunahme von 36,9 Prozent gegenüber den Umsatzzahlen im Mai des Vorjahres, berichtet die Semiconductor Industry Association (SIA). Allein gegenüber April 2004 konnte der Markt 2,1 Prozent zulegen.

„Mit 17,32 Milliarden Dollar im weltweiten Mikrochip-Verkauf erreichte der Markt den höchsten Stand sein Dezember 2000“, so George Scalise, Präsident der SIA. Die SIA ist marktführend in der Mikrochipindustrie und repräsentiert seit 1977 US-Mikrochip-Unternehmen, die insgesamt mehr als 85 Prozent des US-Marktes ausmachen.

Zu verdanken ist dieses stetige Wachstum besonders den starken Märkten in China und in den Vereinigten Staaten, die auch noch für das restliche Jahr auf ein starkes Wachstum hoffen lassen. Im asiatisch-pazifischen Raum ist die stärkste Zunahme zu verzeichnen. Der Halbleiterumsatz nahm dort gegenüber dem Vorjahr sogar um 54,2 Prozent zu. Lag der Umsatz voriges Jahr in dieser Region noch bei 4,68 Milliarden Dollar, so beträgt dieser jetzt 7,21 Milliarden Dollar. Auch in Europa konnten die Halbleitererlöse gegenüber 2003 um 29,1 Prozent gesteigert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Umsatzzahlen bei Halbleiter-Herstellern steigen weiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *