Microsoft: Jeder PC soll über Virenschutz verfügen

Planungen des Unternehmens seien noch in einer sehr frühen Phase

Microsoft versucht derzeit, Gerüchte über die bevorstehende Übernahme eines Anti-Viren-Spezialisten aus der Welt zu räumen. Im Gespräch mit Silicon.com/ZDNet erklärte Microsoft-Manager Steven Adler, dass die Planungen des Konzerns in diesem Bereich noch in einem sehr frühen Stadium seien und man nach wie vor damit beschäftigt sei, die im Rahmen der Gecad-Akquisition erworbenen Technologien zu integrieren.

Im Juni war Microsoft bereits als möglicher Käufer von Network Associates genannt worden, Adler beteuerte jedoch, dass im Bereich Akquisitionen keine Eile geboten sei. „Wir sind mit dem zufrieden, was wir haben.“ Für die Zukunft schloss er weitere Übernahmen zwar nicht gänzlich aus, deutete jedoch an, dass man in diesem Bereich wohl eher auf Partnerschaften setzen werde.

„Wir wollen sicherstellen, dass jeder Client standardmäßig über einen Schutz gegen Viren verfügt. Ob von Microsoft oder Drittanbietern, ein Basisschutz muss vorhanden sein“, so Adler.

Er widersprach auch der Darstellung, dass Open Source-Produkte sicherer seien als die seines Arbeitgebers. „Es ist einfach nur ein Problem der Wahrnehmung. Die Zahl der Sicherheitslücken in unseren Produkten sinkt. Für Open Source-Systeme gibt es monatlich im Durchschnitt mindestens einen Kernel-Patch, das bedeutet gleichzeitig einen Reboot des Systems.“

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Microsoft: Jeder PC soll über Virenschutz verfügen

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Juli 2004 um 21:26 von Realist

    Virenschutz?
    Windows ist wohl der größte Virus, Trojaner und Spyware auf der Welt, oder?

    ;-)

    • Am 3. Juli 2004 um 9:08 von Win Doof

      AW: Virenschutz?
      Treffender kann man es nicht sagen!
      ;))

  • Am 9. Juli 2004 um 17:10 von Lothar Peter

    Die (Ohn)Macht Microsoft!!!!!
    Sehr gehrte Damen und Herren,
    Bill Gates ist sicherlich der beste Geschäftsmann, ich könnte keinen cleveren nennen, doch die Macht die Microsoft auf den einzelnen User ausübt, möchte ich schon als "Unanständig" bezeichnen: egal was für ein Produkt von Microsoft ich erwerbe, es gehört mir nicht, tut man es nicht aktivieren, gehen eine Menge Tools verloren. Wissen sie wie man dem Einhalt gebieten kann? Die bauen soviel Mist und wir müssen uns eine Nase suchen um den wegzuriechen, wie jetzt wieder mit dem patch für den IE, ich habe Office 2000 mit PhotoDraw, für mich ein ganz tolles Programm, läuft aber nicht unter WinXP, meine Frage warum nicht, wurde lapidar mit: hätten sie doch merken müssen, dass die nachfolgenden Office-Pakete PhotoDraw nicht mehr haben.
    Das war jetzt gut für meine Psyche
    mit freundlichen Grüßen
    Lothar Peter

  • Am 9. Juli 2004 um 17:11 von Lothar Peter

    Die (Ohn)Macht Microsoft!!!!!
    Sehr gehrte Damen und Herren,
    Bill Gates ist sicherlich der beste Geschäftsmann, ich könnte keinen cleveren nennen, doch die Macht die Microsoft auf den einzelnen User ausübt, möchte ich schon als "Unanständig" bezeichnen: egal was für ein Produkt von Microsoft ich erwerbe, es gehört mir nicht, tut man es nicht aktivieren, gehen eine Menge Tools verloren. Wissen sie wie man dem Einhalt gebieten kann? Die bauen soviel Mist und wir müssen uns eine Nase suchen um den wegzuriechen, wie jetzt wieder mit dem patch für den IE, ich habe Office 2000 mit PhotoDraw, für mich ein ganz tolles Programm, läuft aber nicht unter WinXP, meine Frage warum nicht, wurde lapidar mit: hätten sie doch merken müssen, dass die nachfolgenden Office-Pakete PhotoDraw nicht mehr haben.
    Das war jetzt gut für meine Psyche
    mit freundlichen Grüßen
    Lothar Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *