„Fahrenheit 9/11“ bereits in Tauschbörsen verfügbar

Der Distributor rebelliert, Moore hat damit "kein Problem"

Der neue Film von Bush-Kritiker Michael Moore, „Fahrenheit 9/11“, ist bereits in verschiedenen Tauschbörsen verfügbar. Doch während Distributor „Lions Gate“ diesen Sachverhalt erwartungsgemäß scharf kritisiert, hat Filmemacher Michael Moore offensichtlich nichts dagegen.

Die Moore-kritische Website „Moorewatch.com“ hatte den Film in der Tauschbörse Bittorrent verlinkt. „Moore hat bei vielen Gelegenheiten erwähnt, dass es ihm egal ist, wenn Leute seine Filme downloaden oder seine Bücher stehlen“, rechtfertigt Betreiber Jim Kenefick diesen Schritt.

Nachzulesen sind die Äußerungen Moores in einem Interview: „Ich stimme mit den Copyrightgesetzen nicht überein, ich habe kein Problem damit, wenn die Leute den Film downloaden und ihn tauschen, solange sie damit keinen Profit machen.“

Die unterschiedlichen Standpunkte von Moore und „Lions Gate“ zeigen erneut, dass Künstler und die kommerziellen Verwerter des Materials oftmals differierende Interessen haben. Insbesondere Künstler, die mit ihren Werken politische Botschaften verknüpfen, bereiten der Film- und Plattenindustrie auf diese Weise immer wieder Probleme.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu „Fahrenheit 9/11“ bereits in Tauschbörsen verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Juli 2004 um 22:28 von bin-gegen-alles

    konsumgesocks
    der moore gefällt mir, dem ganzen konsumgesocks muss ja mal einer sagen dürfen, dass sie nicht alleine auf diesem planeten sind. weiter so!!!!!!!!!!!!

    • Am 2. Juli 2004 um 23:13 von die meinungsfreiheit

      AW: konsumgesocks
      Ich glaube, daß er da nicht alleine ist auf der Welt ist. Die einzigen die das Maul aufreißen, sind doch die Medien-Schmarotzer die mit der Arbeit der Künstler nicht mehr zu tun haben, außer die Hand auf zu halten wenn’s was ohne zu arbeiten gibt!!!

    • Am 8. Juli 2004 um 21:50 von Kisho Shin

      AW: AW: konsumgesocks
      Die Künstler werden ausserdem immer von dem "so wenig" verkauften leben können.
      Es stimmt das nur die Medien das Chaos verursachen und versuchen die Jugend einzuschüchtern was aber auch bestens klappt. Jetzt kommt endlich mal ein betroffener zu rede und sagt ihm wäre es egal. Der Durchbruch ist nicht mehr weit. Wenn einer wirklich seinen Film, Lied usw. verbreiten will, warum nicht kostenlos und über die Tauschbörse? Die Tauschbörse kostet niemanden etwas. Auch nicht den leuten die Edonkey Server usw. anbieten. Es ist zwar nicht die schnellste art aber die günstige um Daten zu downloaden.

      Auf jeden Fall ist das endlich mal was. Ein Künstler macht keine Musik um Geld zu verdienen sondern um mit anderen Menschen seine Inspiration zu teilen und weil es ihm spaß macht.

      Die Tauschbörse wird ausserdem nie aufgehalten werden können. Wir haben schon vor 10 Jahren getauscht und werden es in 10 Jahren noch immer tun.

      Mama hat mir auch immer verboten zu rauchen und ich tat es trotzdem.

  • Am 3. Juli 2004 um 6:13 von Ullmann

    Moore
    Ich habe die Moore-Bücher;den Film werde
    ich nicht downloaden sondern kaufen,wenn
    er auf DVD verfügbar ist .

    MfG Ullmann

  • Am 3. Juli 2004 um 21:31 von Crash_Over

    Copyright und Downloaden
    Die Leute die die Links ins Netz stellen sind doch doof. Wenn ein Film nichts kosten und ich Ihn mir runterladen kann ohne viel gesuche werden es auch die sehen die ihn eigentlich nicht vorhatten anzukucken.

    Und dann machen vielleicht noch mehr leute die augen auf.

  • Am 1. Mai 2005 um 2:08 von NIGHTMAN

    Fahrenheit 9/11" bereits in Tauschbörsen verfügbar
    ja die Meinung von Michael Moore finde ich klasse ! Soll doch jeder den Film sehen können, er denkt auch an die Armen die es sich nicht leisten können ins Kino zu gehen oder den Film zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *