2-Wege-Itanium2-Server von Fujitsu Siemens

Rackserver Primergy RXI300 kostet ab 10.100 Euro

Fujitsu Siemens hat seine Rackserver-Reihe mit Intels Itanium2-Chips um ein 2-Wege-Modell erweitert. Dem 4-Wege-Server RXI600 steht nun das 2-Wege-Modell Primergy RXI300 zur Seite, das mit aktuellen Itanium2-Prozessoren mit 1,4 GHz/3 MByte Level2-Cache, 1,6 GHz/3 MByte L2 oder dem Spitzenmodell mit 1,5 GHz/6 MByte L2-Cache bestückt werden kann. Die Preise beginnen bei rund 10.100 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Der Server ist zwei Höheneinheiten hoch, sodass in Rechenzentren bis zu 23 Server in einem Schrank konzentriert werden können. Datenspiegelung ist durch in den Ultra320-SCSI-Controller integrierte RAID Level 1-Technologie möglich. Außerdem besitzt jeder Server drei PCI-X-Steckplätze (davon einer 64-Bit) und zwei Netzwerk-Ports für Gigabit-Ethernet-Verkehr.

Die Server besitzen redundante Hot-Plug-Lüfter, zwei Hot-Plug-Netzteile zu je 350 Watt und die Option, ein drittes Stromversorgungsmodul nachzurüsten. Der Speicherausbau ist bis 16 GByte je Server möglich.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 2-Wege-Itanium2-Server von Fujitsu Siemens

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *