Drei neue Tintenstrahler von Epson

Epson Stylus-Modelle C46, C66 und C86 kosten zwischen 59 und 99 Euro

Epson bietet ab sofort drei neue Officedrucker an, den Stylus C46, den Stylus C66 und den Stylus C86. Die Nachfolger der Epson Stylus C-Serie sollen sich – so der Hersteller – für eine Vielzahl von Anwendungen, egal ob Text-, Präsentations- oder Bilderdruck, anbieten. Auch hier setzt Epson auf separat auszutauschende Tintenpatronen.

Im Epson Stylus C66 und dem Epson Stylus C86 werden die Epson Durabrite-Tinten eingesetzt, die wasserfest, wischfest und lichtecht sein sollen. Mit diesen beiden Druckern sollen sich – laut Aussage von Epson – gelegentliche Fotoausdrucke erstellen lassen, die auf geeignetem Fotopapier bis zu 80 Jahre lichtecht sein sollen.

Beide Modelle bieten eine optimierte Auflösung von 5760 dpi auf geeigneten Medien und eine Druckgeschwindigkeit von 22 Seiten pro Minute (Stylus C86) beziehungsweise 17 Seiten pro Minute (C66). Der C46 bietet ein Drucktempo von 12 Seiten pro Minute und eine maximale Auflösung von optimierten 2880 dpi auf geeigneten Medien.

Im Lieferumfang der neuen Geräte befindet sich neben der Epson Web-To-Page Software auch die neueste Fassung des Epson Photo Quicker 3.5. Erstere sorgt automatisch dafür, dass Ausdrucke aus dem Internet im richtigen Format zu Papier gebracht werden. Der Epson Photo Quicker 3.5 gestattet es dem Benutzer, Fotos leicht zu bearbeiten und optimale Ergebnisse im Ausdruck zu erreichen.

Der Epson Stylus C86 ist für 99 Euro erhältlich, der Epson Stylus C66 für 79 Euro und der Epson Stylus C46 für 59 Euro.

Info: Epson

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Drei neue Tintenstrahler von Epson

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Oktober 2006 um 20:10 von Regehr Johannes

    Epson C46 Lebensdauer einiger Bauteile abgelaufen
    So ein problematisches Produkt und so einen schlechten Service hatte ich noch nie gehabt. Man wird mit dem Problem von Epson einfach abgewiesen. Es kann doch nicht sein, das ein Drucker nach einem halben Jahr zur Reparatur eingeschickt werden muß und nach einem weiteren Jahr wieder reparaturbedürftig ist mit der Meldung: "Die Lebensdauer einiger Bauteile ist abgelaufen" und die Kosten für Wartung den Kaufpreis übersteigen und dass man von Epson keine andere Problemlösung angeboten bekommt als zum zweiten mal zu bezahlen Außerdem bin ich nicht der einzige bei dem dieses Problem mit diesem Drucker aufgetreten ist. Es ist mein erstes und letztes Epson-Produkt! Nie wieder Epson!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *