Vodafone: Zweites UMTS-Handy im Angebot

Sony-Ericsson Z1010 kostet mit Vertrag 299 Euro

Bei Vodafone ist neben dem Samsung Z105 ab sofort ein zweites UMTS-Handy im Angebot: Das Unternehmen hat seit heute das Sony-Ericsson Z1010 mit im Programm. Das Gerät bietet unter anderem Videotelefonie via UMTS und wird bei Abschluss eines neuen Vertrages für 299 Euro angeboten.

Wie beim Samsung-Handy können sich die Gesprächsteilnehmer auf Tastendruck sehen und dabei frei sprechen. Vorraussetzung ist, dass beide über ein UMTS-Handy mit gleicher Funktionalität verfügen und das UMTS-Netz steht.

ZDNet hat das UMTS-Handy von Sony Ericsson bereits vor einigen Monaten unter die Lupe genommen.

Das Z1010 unterstützt GPRS mit 4 Kanälen beim Empfang (57,6 kbit/s) und zwei Kanälen (26,4 kbit/s) beim Senden. In UMTS-Netzen erhöhen sich die Datenraten auf 384 kbit/s respektive 64 kbit/s. Als externe Speichererweiterung nutzt das japanisch-schwedische Modell den Memory-Stick Duo von Sony. Erwähnenswert ist außerdem die Bluetooth-Schnittstelle, die eine Reichweite von bis zu 100 Meter erreichen soll.

Themenseiten: Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone: Zweites UMTS-Handy im Angebot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *