iTunes in Europa gut angelaufen

Innerhalb einer Woche 800.000 Songs verkauft

Apples Online-Musikangebot iTunes hat in Europa innerhalb der ersten Woche seines Bestehens bereits 800.000 Songs verkauft. Allein in Großbritannien seien 450.000 Titel heruntergeladen worden, teilte Apple heute mit.

Damit habe man den größten europäischen Konkurrenten OD2 um das 16-fache übertroffen, so Apple-CEO Steve Jobs. Mitverantwortlich für den Erfolg waren laut Apple exklusive Songs von Branchengrößen wie Pixies, Alicia Keys und Herbert Grönemeyer, die sich unter den bestverkauften Titeln befanden.

Apple hat seinen Online-Musikshop iTunes am Dienstag vergangener Woche in Großbritannien, Frankreich und Deutschland gestartet. Pro Land werden laut Apple mehr als 700.000 Titel für 0,99 Euro das Stück zum Download angeboten. In den USA sind seit dem Launch im April 2003 rund 70 Millionen Songs online verkauft worden.

Insbesondere in Deutschland ist das Angebot aber mit gemischten Gefühlen wahrgenommen worden. So fehlen zahlreiche namhafte Interpreten, außerdem gibt es von einigen Künstlern nur wenige ausgewählte Alben.

Themenseiten: Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu iTunes in Europa gut angelaufen

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Juni 2004 um 10:05 von K. Warnecke

    iTunes
    Leider fehlen noch eine Menge Interpreten. Xavier Naidoo, Lindenberg und, und, und….! Ich hoffe hier wird noch rasch nachgebessert oder wollen viele Künstler nicht über iTunes ihre CD´s verkaufen??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *