Iomega präsentiert neuen Cardreader

Iomega launcht Plus 7-in-1 Laufwerk

Die kalifornische Laufwerksschmiede Iomega hat mit dem Floppy-Plus-7-in-1 Card Reader ein neues Laufwerk vorgestellt. Gedacht ist die Lösung für Anwender, die Digitalfotos von verschiedenen Flash-Speichermedien verarbeiten und zusätzlich ein Floppylaufwerk benötigen.

Neben 3,5-Zoll-Floppys können Compact-Flash-Karten (Typ I & II), Micro Drive, Memory-Stick, MultiMedia-Karten (MMC), Smart-Media-Karten (SM) und Secure-Digital-Karten gelesen und beschrieben werden.

Angeschlossen wird das Drive via USB-Schnittstelle, ein Netzteil ist nicht erforderlich. Die beigelegte Software Adobe Photoshop Album soll die Verwaltung und Bearbeitung digitaler Fotos vereinfachen. Der Iomega Floppy 7-in-1 Kartenleser ist ab sofort verfügbar und geht um 49 Euro über den Ladentisch.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Iomega präsentiert neuen Cardreader

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Juni 2004 um 22:19 von Fritz

    Iomega und Laufwerke
    Nach zwei ZIP-Laufwerken mit "Click of Death" und drei krepierten JAZ-Laufwerken sitze ich auf etwa 15 ZIP-Medien und 8 JAZ-Medien, die mich immer daran erinnern werden, daß ich von dieser Firma NIE wieder etwas kaufen werde, selbst wenn sie ihre Produktion auf Zahnstocher verlegen. Daran könnten sie weniger falsch machen :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *