Apple verliert Markenstreit in China

Bekleidungsunternehmen darf Apfel als Logo verwenden

Apple hat in China einen Markenstreit verloren. Ein chinesisches Gericht hat die Klage des US-Computerherstellers Apple gegen das Textilien- und Lederwarenunternehmen Apples Industrial abgewiesen, berichtet „AustralianIT“.

Das Logo des in der Südprovinz Guangdong ansässigen Unternehmens sei zwar dem bekannten Apfel-Logo der Computermarke ähnlich, aber nicht gleich. Entscheidend dürfte auch der völlig andere Geschäftsbereich des Textilunternehmens gewesen sein.

Das Logo von Apple ist dem Urteil zufolge in China für Textilien und Lederwaren nicht geschützt. Apples Industrial verwendet einen ganzen Apfel als Markenzeichen, während dem Logo der Computermarke ein Bissen fehlt. Kurz davor hat das Ministerium für Industrie und Handel (State Administration for Industry and Commerce, SAIC) einen Antrag von Apple aus dem Jahr 2000 abgelehnt. Ziel des Antrages war die Ausweitung der Markenrechte von Apple auf Kleidung, Schuhe und Kopfbedeckungen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple verliert Markenstreit in China

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *