TK-Markt in den USA vor großen Veränderungen

Kabelprovider wittern ihre Chance

Nachdem durch eine in diesem Monat aufgehobene Regelung, wonach lokale Telefongesellschaften Leitungskapazitäten zu staatlich festgelegten Preisen an überregionale Anbieter wie AT&T und MCI weitervermieten müssen, ausgelaufen ist, steht der amerikanische Telefonmarkt vor großen Veränderungen. In dem ganzen Gemenge wittern insbesondere Kabelprovider wie Cox Communications ihre Chance, groß ins Telefongeschäft einzusteigen.

Als direkte Folge der auslaufenden Reglung denken MCI und AT&T laut darüber nach, ihre Angebotspalette im Bereich lokaler TK-Dienste stark einzuschränken. Damit würden sich Konkurrenten für lokale Gesellschaften wie Verizon und Quest selbst verabschieden und der Weg für Preissteigerungen wäre vorgezeichnet. Nur noch die Mobilfunkprovider könnten die „Baby Bells“ im Zaum halten.

So ersetzen immer mehr US-Bürger ihren Telefonanschluss durch ein Handy. Die Zahl der Anschlüsse ist von 187 Millionen im Jahr 2000 auf 172 iMillionen m Jahr 2002 zurückgegangen.

Um den Konkurrenzdruck zusätzlich zu verstärken, setzen die staatlichen Regulierer zunehmend auf die Kabelprovider, die über ihre Netze mittels VoIP schon jetzt Sprachdienste anbieten. Doch bislang konnten die Unternehmen nur vergleichsweise wenig Kunden anlocken. Der Großteil des Marktes wird noch immer von der klassischen Telefonie beherrscht.

Ein Manager aus der Kabelbranche, der allerdings nicht genannt werden möchte, will sogar einen „Wink aus Washington“ wahrgenommen haben. „Die FCC, der Senat – alle wollen Wettbewerb und niedrige Preise. Die MCIs und AT&Ts sind die alten Wachen. Jetzt ist das Kabel an der Reihe.“

Einem Analysten von Natexis Bleichroeder zufolge werden die verantwortlichen Behörden dafür sorgen, dass Kabelprovider problemlos mit den lokalen TK-Gesellschaften konkurrieren können, indem sie diesen Bereich weitgehend unreguliert lassen. Die alte Konkurrenz hingegen ist mit einem Netz aus Steuern und Regulierungen überzogen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TK-Markt in den USA vor großen Veränderungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *