Cisco übernimmt Procket

Geistiges Eigentum, Entwicklungsteam und ausgewählte Anlagegüter sollen Innovationen in den Routingtechnologien beschleunigen

Cisco Systems hat übernimmt das geistige Eigentum, eine Mehrheit des Entwicklungsteams und ausgewählte Anlagegüter des in privatem Besitz befindlichen Unternehmens Procket Networks mit Sitz in Milpitas, Kalifornien. Procket entwickelt Router für simultane Dienste sowie Chips und Software.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird Cisco rund 89 Millionen Dollar in bar für ausgewählte Anlagegüter und das geistige Eigentum von Procket bezahlen. Zusätzlich wird Cisco die Mehrheit der Entwickler übernehmen. Der Kauf unterliegt den üblichen Abschlusskonditionen und der behördlichen Zustimmung. Er soll im ersten Quartal des Cisco Geschäftsjahres 2005 abgeschlossen sein.

„Die Übernahme des Entwicklungsteams von Procket bietet die einzigartige Möglichkeit, die Entwicklung von Chips und Software unseres Next-Generation-Routingportfolios zu beschleunigen“, sagte Mike Volpi, Senior Vice President/General Manager, Routing Technology Group bei Cisco Systems.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco übernimmt Procket

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *