Neue Laserdrucker von Lexmark

E232 ab 199 Euro und E330 ab 399 Euro erhältlich

Lexmark bietet fünf neue Laserdrucker-Modelle im schwarz-silberfarbenenen Design an – die Bandbreite reicht dabei vom Arbeitsplatzdrucker bis hin zum netzwerkfähigen Modell für kleine Arbeitsgruppen.

Der E232 soll dabei bis zu 21 Seiten pro Minute drucken, wobei die erste Seite nach 8,5 Sekunden in der Ausgabe liegen soll. Der E232 bietet eine PCL6-Emulation, eine 2400- IQ-Druckqualität, 16 MByte Arbeitsspeicher (auf 80 MByte erweiterbar) und eine 250 Blatt Papierkassette. Eine zweite Papierzuführung mit 550 Blatt wird optional angeboten. Der Lexmark ist mit einer Parallel- und einer USB-Schnittstelle ausgestattet. Optionale externe Netzwerkschnittstellen sollen auch eine nachträgliche Einbindung in alle gängigen Netzwerkumgebungen ermöglichen. Im Modell E232t ist bereits die zweite Papierzufuhr enthalten. Die Basisversion kostet 199 Euro, der E232t 299 Euro.

Lexmarks E330 bietet eine Druckleistung von 26 Seiten pro Minute, die erste Seite soll nach acht Sekunden gedruckt sein. Er bietet Postscript Level 3, PCL6 und IBM PPDS, ist mit einem 200 MHz-Prozessor und 32 MByte RAM ausgestattet (erweiterbar auf 160 MByte). Ein optionaler Flashspeicher oll das Hinterlegen von Macros, Logos, Formularen oder kundenspezifischen Schriftarten gestatten.
Der E330 wird in drei Varianten angeboten: der E330 verfügt über eine 250-Blatt-Papierzuführung sowie eine Parallel- und USB-Schnittstelle, der E332n bietet eine zusätzlich im Drucker installierte Ethernet-Schnittstelle und der E332tn wird darüber hinaus mit einer zusätzlichen 550 Blatt fassenden Papierzuführung geliefert. Der E330 kostet 399 Euro, der E332n 519 Euro und der E332tn 599 Euro.

Alle fünf Modelle sind kompatibel zu Windows 98SE, NT 4.0, ME, XP, Windows 2000. Windows Server 2003, MacOS 8.6, MacOS 9.xx und MacOS X sowie Linux, Unix (nur E330, E332n/tn), Citrix und SAP.

Info: Lexmark

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Laserdrucker von Lexmark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *