Toshiba-Projektoren T91 und TW90 ab Juni verfügbar

Beide Modelle sollen je rund 3469 Euro kosten

Nachdem der T90 bereits zur Cebit präsentiert wurde, stellt Toshiba Projection & Display Technology mit den beiden Projektoren T91 und TW90 zwei weitere DLPTM-Projektor-Varianten vor. Die beiden neuen Modelle bieten ebenso 2000 ANSI Lumen, die DLPTM-Technologie, XGA-Auflösung und ein Kontrastverhältnis von 2000:1. Mit einem Mindestprojektionsabstand von 1,2 Metern sollen sich die Projektoren auch für kleine Konferenzräume eignen.

Die beiden neuen Gerätevarianten unterscheiden sich vom bereits erhältlichen T90 durch Zusatz-Features, die je nach Einsatzgebiet zum Tragen kommen.

So verfügt der T91 über eine abnehmbare Projektionskamera, die via RGB-Kabel mit dem Gerät verbunden ist und eine spontane und flexible Präsentation ermöglichen soll. Kleine Objekte können von allen Seiten beleuchtet und auf die Leinwand projiziert werden.
Mit Hilfe der seitlich zu befestigen Projektionskamera sollen Folien oder Gegenstände ausgetauscht werden können, ohne den Blick auf die Leinwand zu versperren. Zusätzlich übernimmt der T91 mit einem Gewicht von 3,7 Kilo die Funktion eines Overhead-Projektors, so dass nicht nur Powerpoint-Präsentationen, sondern auch Folien oder Notizen präsentiert werden können.

Der TW90 hingegen ist mit einer integrierten WLAN-Karte ausgestattet. Der Projektor ist sofort für den WLAN-Betrieb einsatzbereit und ermöglicht somit sowohl in einer Einzel- (Peer-to-Peer) als auch innerhalb einer Netzwerkumgebung den kabellosen Datenaustausch.
Mit seinem geringen Gewicht von 2,9 kg soll der TW90 auch für den mobilen Einsatz geeignet sein. Die erforderliche WLAN-Software ist im Lieferumfang enthalten.

Die technischen Leistungsmerkmale prädestinieren die beiden neuen Projektoren – so der Hersteller – für den Präsentationseinsatz auch in größeren Konferenzräumen. Über die mitgelieferte Fernbedienung und das Icon-basierte On Screen Display (OSD) sollen sich die Projektoren problemlos bedienen lassen. Beide Modellvarianten verfügen über diverse Anschlussmöglichkeiten. Zwei RGB- und zwei Video-Eingänge ermöglichen den Anschluss verschiedener Datenquellen, zudem stehen auch Audio-Anschlüsse bereit. Sämtliche Ein- und Ausgänge sind auf der Rückseite des Projektors angebracht. Der Hard-On/Off-Switch erlaubt zudem bei beiden Modellvarianten die vollständige Abschaltung der Geräte.

Info: Toshiba

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba-Projektoren T91 und TW90 ab Juni verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *