HP kauft Enterprise-Technologie von Riverstone

Preis: 28 Millionen Dollar

Der Spezialist für Carrier Ethernet-Lösungen Riverstone hat eine Vereinbarung zum Verkauf der Riverstone XGS Enterprise Technologieplattform und die damit verbundenen Softwarelizenzen an den Hewlett Packard-Geschäftsbereich Procurve Networking für 28 Millionen Dollar unterzeichnet. Diese Transaktion ist Teil der kürzlich von Riverstone angekündigten Strategieentscheidung, sich wieder auf den Service Provider Markt zu konzentrieren.

Gemäß dieser Vereinbarung wird Procurve das Hardwaredesign und Softwarebetriebssystemtechnologie sowie alle Rechte zur Entwicklung und Herstellung von Produkten und Lösungen, die auf die XGS-Technologie basieren, erhalten. Riverstone behält die Eigentumsrechte der Betriebssystemsoftware. Beide Unternehmen werden unabhängig voneinander die Software für ihre eigene Produktentwicklung weiter entwickeln. Hewlett Packard plane, die Technologie zur Entwicklung einer neuen Produktreihe zur Ergänzung ihrer Procrve Adaptive Edge Architektur einzusetzen.

Riverstone stellte die XGS-Technologie im April 2003 vor, um Märkte außerhalb Riverstones traditioneller Carrier-Kundenbasis zu erschießen.
XGS galt als einer der ersten Plattformen, mit der echte Wire-Geschwindigkeiten mit 10 Gigabit-Leistung erreicht wurden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP kauft Enterprise-Technologie von Riverstone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *