Kopierschutz für Musik-CDs vor dem Aus

Musik-Label Universal plant angeblich den Ausstieg

Die Musikindustrie stellt nach einem Bericht des Branchendienstes Rundy den Kopierschutz in Frage. „Marktführer Universal kehrt in Deutschland zur frei kopierbaren CD zurück. Auslöser waren Proteste von CD-Käufern über Abspiel-Mängel kopiergeschützter CDs“, berichtet Rundy in seiner aktuellen Ausgabe.

Ein Universal-Sprecher hat demnach zugegeben, dass es zurzeit keinen Kopierschutz gäbe, der eine ausreichende Abspielbarkeit kopiergeschützter CDs gewährleiste. Ein Abspielen im Auto, bei DVD- und Computerlaufwerken und tragbaren CD-Spielern sei häufig nicht möglich. Zudem konnten die Musikkonzerne den Umsatzrückgang durch Kopiersperren nicht bremsen.

„Allein im vergangenen Jahr brachen die Umsätze in Deutschland um 19,8 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro ein. Die Entscheidung von Universal bringt die anderen deutschen Musikunternehmen in die Bredouille“. Ein Universal-Insider rechnet mit der Abschaffung des Kopierschutzes in der gesamten Branche.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

23 Kommentare zu Kopierschutz für Musik-CDs vor dem Aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Juni 2004 um 16:27 von Paul Helgath

    nicht abspielbar wegen Kopierschutz
    Ich hoffe und glaube das unser Kaufverhalten hier sehr wohl etwas bewirkt hat obwohl manche unbelehrbare dies anders ausgelegt haben. Wenn mir garantiert wird, daß mein PhilipsAutoCDPlayer diese CD’s wieder abspielen kann so werde ich auch wieder kaufen.

    • Am 14. Juni 2004 um 11:08 von Gonzo

      AW: nicht abspielbar wegen Kopierschutz
      Die Verluste der Musikbranche sind unverändert, da kann ich kein "Kaufverhalten" entdecken.
      "Kaufverhalten" gabs in England: da sind nach Aufrufen alle in die Läden zurück und haben ihre kopiergeschützten CDs zurückgegeben. Und mit diesen Kaufverhalten ist die kopiergeschützte CDs in UK gestoppt worden – so geht das!

      Also: Kauft die Dinger nicht!!

  • Am 11. Juni 2004 um 17:05 von Mike

    Mehr Freiheit für zahlende Kunden
    Ich kann dies ebenso nur begrüßen. Neulich wollte ich mal wieder eine CD am PC hören bevor ich diese mit ins Auto nehme; ja ganz richtig, ich nehme Originale mit ins Auto/Wechsler. Leider mußte ich mal wieder feststellen, dass sich die CD erst nach einer Installation einer imho dubiosen Software abspielen lassen würde.

  • Am 11. Juni 2004 um 17:39 von Hugo Boss

    CDs sind zu teuer
    Sämtlicher technischer Fortschritt hat es nicht geschafft, CDs für Jugendliche erschwinglich zu machen. Dabei bekommen die Künstler, die immer gerne nach vorne geschoben werden, nicht einmal 1 EUR pro verkaufter CD.

    Was bitte rechtfertigt CD Preise von 15 EUR und mehr? Aus meiner Sicht muss die Phono-Industrie rationalisieren und die CDs im Preis halbieren. Wenn sich Teenies dann wieder alle CDs ihrer Stars kaufen können, wird auch die Kasse wieder stimmen.

    Dieses Problem kommt auf die Phono-Konzerne sowieso zu. In Europa gibt es immer weniger Kinder und ältere Menschen kaufen sich selten neue CDs. Also muss man seine Ware in Asien, Afrika und dem nahen Osten mit der Kinderflut verkaufen. Die haben aber noch nicht so viel Geld.

    Wie man es auch dreht, die CDs werden billiger werden und die ganzen Schreibtischtäter und Marketing-Spezialisten werden sich andere Jobs suchen müssen. Leid tut es mir nicht.

    • Am 11. Juni 2004 um 21:45 von game over

      AW: CDs sind zu teuer
      nö mir auch nicht, diese erbsenzähler – hessische sparkassenfutzis, höhöhö

  • Am 11. Juni 2004 um 18:26 von Thorshammer

    sollen sie machen was sie wollen
    mir ist es ehrlich gesagt völlig schnuppe was eine audio cd kostet. mein geld ist mir so oder so zu schade um es der muikusindustrie in den rachen zu werfen. ob eine scheibe nun 5 oder 25 euronen kostet ist mir völlig gleich. wenn ich musik hören will, schalte ich das radio ein und fertig

  • Am 11. Juni 2004 um 18:43 von dooley

    weiter so
    Das ist toll. Dann kann ich mir endlich meine langersehnten CD’s kaufen, die ich bisher in meinem Auto leider nicht abspielen konnte. Mußte sie alle zurückgeben. Ärgert mich total und ich hatte mir geschworen die Musikindustrie zu ruinieren und niemals wieder eine CD zu kaufen, aber wenn der Kopierschutz weg ist kann’s ja weitergehen….

  • Am 11. Juni 2004 um 19:28 von U, Bebenroth

    Kopierschutz muß nicht sein!
    Ein realer Preis ( was man Bezahlen kann)! Rechtfertigt keine Raubkopie mehr!

  • Am 11. Juni 2004 um 19:57 von Hendryk Schröder

    Kopierschutz für Musik-CDs vor dem Aus
    Prima! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt und der genialen Erkenntnis, daß der beste Kopierschutz nix nützt, wenn die CD´s dann nicht mehr abspielbar sind! Liebe Musikindustrie, nur ein Tipp am Rande, verkauft Eure CD´s zu moderaten Preise, dann wird auch weniger kopiert! Wer will schon eine Kopie, wenn er das Original mit allen Features haben kann!
    mfg
    H.Sch

  • Am 11. Juni 2004 um 21:41 von game over

    is mir völlig wurscht auch wenn’se ihren mist verschenken
    die können machen wasse wollen, ich kauf seit jahren keine cd’s mehr, vollkommen wurst ob mit oder ohne kopierschutz. die museindustrie hats vor jahren schon vergeigt und ich habs mir halt jetzt abgewöhnt, so einfach is das. ansonsten gibts auch hier und da gute gebrauchte. also museindustrie macht was ihr wollt und wenn ihr den rotz verschenkt ich will ihn nicht.

    thats it

    • Am 13. Juni 2004 um 10:37 von Hawaii

      AW: is mir völlig wurscht auch wenn’se ihren mist verschenken
      @game over
      selten so gelacht… stimme Dir zu.
      Man sollte mal eine Aktion machen und der Musikindustrie, sprich BMG alle schlecht gekauften CDs einschliesslich der AOL CDs zuschicken, damit die den Dreck entsorgen muessen.
      Wir muessen uns taeglich solchen Dreck, wie unser Haus anhoeren, weil die so bloed sind und nix Neues mehr hinkriegen.
      Da kaufe ich mir liebe eine Kiste Heiniken Bier und bekomme 2 Songs im download frei….. Je mehr Bier ich kaufe, desto mehr Songs kann ich umsonst regulaer downloaden!!
      Aloha!!

  • Am 12. Juni 2004 um 12:01 von Root

    Kopierschutz hin oder her !?
    Jeder Kopierschutz kann letztendlich irgend wie umgangen werden. Deshalb sollte generell auf einen Kopierschutz verzichtet werden der 1. nur zusätzlich viel Geld kostet(was der Kunde mitbezahlen muß) ; 2. Die Probleme beim abspielen auf manchen Geräten wegen des Kopierschutzes. 3. Gibt es schließlich nun eine neues Gesetzt was das Kopieren angeht , dies sollte ausreichend sein.

    • Am 13. Juni 2004 um 21:59 von pumpkin

      AW: Kopierschutz hin oder her !?
      zu 3.:

      Das neue Gesetz greift nur wenn ein Kopierschutz vorhanden ist. Die haben jetzt 2x ins Bein geschossen: beim Ein- und beim Ausführen …

  • Am 12. Juni 2004 um 13:57 von Heinz Brock

    Kopierschutz für Musik-CDs vor dem Aus
    Endlich wird die Musikindustrie schlauer und sieht die Fehler der Vergangenheit ein. Ich selber habe mir in den letzten Jahren wegen den beschriebenen Problemen keine neuen CD’s mehr gekauft und von meinem Bestand gelebt oder halt auf Radio umgeschaltet.

  • Am 12. Juni 2004 um 20:09 von Realist

    Vernunft siegt?
    Wenn endlich die Vernunft siegt und der Kopierschutz wegfällt, könnte es duchaus vorkommen, dass ich nach Jahren wieder mal ne CD kaufe.
    Aus Notwehr musste ich immer auf "Kopien" zurückgreifen, weil die Kopier-Schrott-CD’s weder im Auto noch auf meiner sündhaft teueren jedoch schon ein paar Jährchen alten Anlage abspielbar waren.

    • Am 14. Juni 2004 um 11:03 von Gonzo

      AW: Vernunft siegt?
      Von was für einer Vernunft redest du denn da? In Deutschland gehts um Geld, nicht um Vernunft. Wenn die Verluste weitergehen, *rechnet* sich der teure Einbau von Kopierschutzverfahren eben nicht – so einfach ist das.
      Vernunft..? tss-tss-tss…

  • Am 13. Juni 2004 um 10:38 von Norbert Riedel

    Musik-CD, Kopierschutz
    Na endlich, kann auf dem serienmäßigen CD-Spieler in meinem Peugeot 307 nur selten kopiergeschützte CD´s abspielen. Am Anfang habe ich die CD´s in den Laden zurückgebracht – lt. Empfehlung von BMG – jetzt kauf ich keine mehr.

  • Am 14. Juni 2004 um 8:56 von Seeker

    Kopierschutz
    somit hat sich meine Kaufverweigerung doch gelohnt. Ich will ueber das was Ich kaufe auch selbst ebtscheiden ob ich es als kopie in meinen Player schiebe oder als original.Ich kaufe keine kopiegeschuetzten CDs.
    Ach ja ich kopiere Grundsaetzlich fuer mich allein

  • Am 14. Juni 2004 um 15:02 von Thies

    und früher ???
    Das leidige Thema mit dem kopieren hatten wir schon mal in Deutschland. Damals waren es die Cassetten die ein dorn im auge waren.Da war es auch zum erstenmal möglich,kopien von musik zu machen.Es würde (soweit ich weis) sogar auf Leercassetten eine abgabe draufgeschlagen damit man damit Kopieren DURFTE. Ich hätte nichts dagegen wenn man das selbe mit CD´s machen würde.Pro Leer CD 10 Cent und man darf kopieren was man will , natürlich nur für Private Zwecke.

    Thies

    • Am 14. Juni 2004 um 21:59 von Mr.x

      AW: und früher ???
      Das gibt es heute bei CD-R’s und DVD und brenner und scanner und und und auch. Nennt sich Gema gebühren.

      Bei CDR liegt diese gebühr bei 7ct/Rohling, die Tage noch gelesen.

    • Am 20. Juni 2004 um 11:42 von Geronimo

      AW: AW: und früher ???
      Genau so sieht es aus. Du zahlst bereits! Und es wird Dir trotzdem nicht erlaubt.

      Ich nutze haufenweise CD´s und DVD´s für Backup-Zwecke (eigene Daten). Rein theoretisch müsste ich der GEMA eine gepfefferte Rechnung schreiben, weil sie Gebühren für MEINE DATEN eingenommen hat.

  • Am 15. Juni 2004 um 8:44 von über 35

    VER-Marketingt :-) oder ein Flop nach dem anderen
    Die enormen Kosten für das Produzieren und in den Markt Pushen von "Eintagsfliegen" verschlingt Unsummen an Geldern. Auch richtet sich die Musikindustrie an eine sehr Junge Kundschaft, die man einfach nicht noch mehr melken kann. Das Handy ist eben wichtiger… Meiner Meinung nach ist der Markt systematisch kaputt gemacht worden, da nicht mehr der Musikgeschmack der Zuhörer zählt, sondern nur noch Marketing. Und von wegen kopieren… Sind wir doch mal ehrlich, wer hatte nicht – vor ca. 15 Jahren – eine Unmenge an Casetten bei sich zu Hause… kopiert?!?

  • Am 15. Juni 2004 um 14:04 von MaStA

    warum der ganze stress
    Bei dem Verfall der heutigen Musik sind selbst 5 euronen für eine CD zu teuer. auf den meisten cd’s sind sowieso nur ein bis zwei gute Songs drauf. und die schneid ich mir dann aus dem Radio mit da hab ich genausoviel von, ist um einiges billiger und soweit ich weiss dazu auch noch legal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *