EMC erweitert Content Addressed Storage-Lösung

Testierte Datenlöschung und Aufbewahrungsregeln für Informationsklassen

EMC hat den Umfang der Compliance-Funktionalitäten seiner EMC Centera CAS (Content Addressed Storage)-Lösung ausgebaut. Mit dem neuen Betriebssystem Centrastar V2.3 können laut Unternehmensangaben erstmals Aufbewahrungsregeln für ganze Informationsklassen definiert und verändert werden. Außerdem erfülle die neue Centera CE als erstes Speichersystem die strikten Datenschutzrichtlinien der EU.

Die neueste Version des Betriebssystems weise Performance-Gewinne gegenüber dem Vorgänger auf: Schreib- und Lesevorgänge werden angeblich doppelt so schnell durchgeführt, auch die Selbstheilungsprozesse laufen mit zwei- bis sechsfacher Geschwindigkeit ab. 15 zusätzliche Sensoren lieferten dem Administrator zudem noch detailliertere Erkenntnisse über die Aktivitäten in der Centera. Die neue Version ist vollständig Kompatibel zum Vorgänger, so dass die Investitionen bestehender Installationen gesichert sind.

„Durch die regulatorischen Maßnahmen der Gesetzgeber ist ein vollkommen neuer Markt für Speicherprodukte entstanden“, erklärte Randy Kerns, Senior Partner der Evaluator Group.

Themenseiten: Business, Compliance

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC erweitert Content Addressed Storage-Lösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *