NEC stellt Blade Server Express 5800/1020Ba vor

Mit den neuesten Itanium 2-Prozessoren

NEC High Performance Computing Europe hat einen Blade Server mit Intels Itanium 2 64-Bit-Prozessor angekündigt. Der Blade-Server Express 5800/1020Ba enthält zwei Itanium 2-Prozessoren pro Blade. Es passen pro Chassis neun dieser Blades (maximal 18 CPUs) und eine Spannungsversorgung nebeneinander in ein Rack-Gehäuse mit der Bauhöhe 10U, das entspricht 44,45 Zentimeter. Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz.

Das neue Produkt zielt auf den Bereich Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Hauptmerkmale der Express 5800/1020Ba sind:

  • Der 5800/1020Ba erreicht eine Rechenleistung von 6,4 Gigaflops.
  • Das Rack-Chassis nimmt bis zu neun Blade-Server, zwei Management-Module, einen Lüfter für die Spannungsversorgung, weitere Lüfter und CD-ROM-Laufwerke auf. Ein 2m-Rack kann bis zu vier Chassis aufnehmen (bis zu 36 Blades, 72 CPUs) und erreicht so eine maximale Rechenleistung von 460 Gigaflops.
  • Innerhalb eines Chassis kann die Spannungsversorgung an- und abgeschaltet werden und einzelne Blades im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Die Management-Module sind redundant ausgelegt und können ebenfalls im Betrieb ausgetauscht werden.
  • Tastatur und Maus für die einzelnen Blades werden über das Management-Modul angeschlossen, das zentral die Spannungsversorgung regelt, den System¬betriebszustands überwacht und die Konfiguration des Systems erlaubt.
  • Der Blade Server wird mit der Management Software „ESMPRO/ServerManager, Server Agent“ von NEC ausgeliefert, mit der die Ressourcen und der Betriebeszustand überwacht werden.

Der SErver ist ab September verfügbar.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NEC stellt Blade Server Express 5800/1020Ba vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *