Hewlett-Packard malt rosige Zukunft

Konzern will Gewinn um 20 Prozent steigern

Bei einem Meeting von Finanzanalysten hat Hewlett-Packard (HP)-Chefin Carly Fiorina einen überaus rosigen Ausblick auf die Geschäftsentwicklung ihres Konzerns gegeben. HP wolle den Gewinn sowohl im laufenden Jahr als auch 2005 um mehr als 20 Prozent steigern, sagte Fiorina. Der IT-Konzern will neue Märkte erobern und mehr Umsatz bei bestehenden Kunden erzielen.

Gegenwärtig stelle HP Produkte und Dienstleistungen für einen Markt her, der auf ein globales jährliches Volumen von 710 Milliarden Dollar kommt, erklärte Fiorina. Künftig wolle man auch Felder wie Sicherheit, Digitale Medien und andere Bereiche bearbeiten und damit einen Markt ansprechen, der mindestens eine Bio. Dollar schwer sei. Die Managerin präsentierte bei dem Meeting einen neuen auf drei Jahre ausgelegten Plan zur Gewinn-Steigerung.

Mehr Gewinne will HP unter anderem dadurch machen, dass der Direktverkauf a la Dell verstärkt wird. Darüber hinaus soll aus den bestehenden Kunden mehr Profit geschlagen werden. Gegenwärtig geben HP-Kunden lediglich zehn Prozent ihres einschlägigen Budgets für HP-Produkte und Dienstleistungen aus. Diesen Anteil will Fiorina deutlich steigern.

Fiorina zog auch eine positive Bilanz über die Fusion mit Compaq. „Wir können nicht sagen, dass wir alles perfekt gemacht haben. Aber wir können sagen, dass wir dort sind, wo wir sein wollten“, betonte die Managerin. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2004 werde der Konzern einen zusätzlichen Umsatz von sieben Milliarden Dollar eingefahren haben. „Damit kommen wir auf ein organisches Wachstum, das so groß ist wie der Gesamtumsatz eines Unternehmens wie EMC.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hewlett-Packard malt rosige Zukunft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *