Web.de bietet Video-Mails

Club-Kunden können Cam mit 64 Prozent Rabatt erwerben

Web.de bietet ab sofort seinen Kunden Videomails an. Im Vordergrund soll dabei die einfache Bedienung stehen. So ist es ohne die Installation weiterer Software möglich, Video-Botschaften zu versenden. Die entsprechende Hardware sollen Kunden des Karlsruher Unternehmens zu Sonderpreisen bekommen.

So wird die Quickcam-Messenger für 29,90 statt 49,99 Euro angeboten. Club-Kunden zahlen nochmals zwölf Euro weniger – der Rabatt liegt hier also bei 64 Prozent. Positv für Mailempfänger mit analogem Web-Zugang: Die Video-Botschaften werden nur als Link verschickt – größere Datei-Anhänge gibt es also nicht.

Allerdings ist die Länge der Videobotschaft begrenzt: Club-Kunden können 60 Sekunden versenden, Freemailer nur 30 Sekunden. Der Service ist kostenlos, aus diesem Grund übernimmt Web.de in den AGB auch keine Garantie, „dass eine über den Video-Mail-Dienst versandte Nachricht den Empfänger überhaupt oder zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht“.

Um eine Videobotschaft aufzunehmen, muss sich der User bei Web.de einloggen. Das System überprüft, ob eine Webcam angeschlossen ist, und ermöglicht daraufhin die Aufnahme des Videos. Je nach Bandbreite des Aufnehmenden wird die Auflösung des Videos reduziert oder erhöht. Neben der Betreffzeile kann kein weiterer Text eingegeben werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web.de bietet Video-Mails

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *