Cisco und Trend Micro kooperieren enger

Bereitstellung von Outbreak Prevention Services angekündigt

Cisco und Trend Micro haben die Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von umfassenden Outbreak Prevention Services für Netzwerk-Würmer und Viren ange kündigt. Die neue Vereinbarung erweitert die bestehende Zusammenarbeit im Rahmen des Cisco Network Admission Control (NAC)-Programms.

Im Zuge der erweiterten Vereinbarung integriert Cisco zunächst die Netzwerkwurm- und Viren-Signaturen von Trend Micro in seine Intrusion Detection System (IDS) Software, die in den Software-basierten Cisco IOS Routern, Cisco Catalyst Switches sowie in Appliances für Netzwerksicherheit zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus hat Cisco weitere Technologien von Trend Micro lizenziert. Dazu gehören Vulnerability Assessment, Outbreak Prevention und Damage Cleanup. „Bei der Abwehr von Netzwerk-Würmern, Reinfektionen, Schwachstellen und Systemschäden kommt es für Kunden immer wieder zu Beeinträchtigungen der Unternehmensprozesse. Verlangt werden daher weiterentwickelte Methoden zur Verhinderung von Bedrohungen“, so Steve Chang, CEO und Gründer von Trend Micro.

Die Verfügbarkeit der IDS-Software mit integrierten Antiviren-Technologien ist für das dritte Quartal 2004 geplant. Unterstützt werden alle Cisco Produkte mit Software-Version 4.1, darunter Cisco IOS Software-basierte Router, Switches sowie Appliances für Netzwerksicherheit. Zusätzliche integrierte Outbreak-Prevention- Erweiterungen für Viren und Würmer werden voraussichtlich ab Anfang 2005 verfügbar sein.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco und Trend Micro kooperieren enger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *