XGI-Grafiklösungen für Efficeon-Prozessor von Transmeta

Validierung auch für die künftigen TM8800-Prozessoren geplant

Transmeta und der taiwanesische Grafik-Chipset-Anbieter XGI haben den Grafikprozessor XGI Volari XP5 für den Einsatz mit dem Efficeon TM8600-Prozessor von Transmeta validiert. Der XP5 kann nun von Kunden in Efficeon-basierten Designs eingesetzt werden.

„Im heutigen Markt wollen unsere OEM-Kunden ihre Chipsätze und Grafiklösungen passend zum Einsatz ihrer Systeme auswählen können. Diese Möglichkeit zum Konfigurieren verschiedener Optionen in unserer offenen Plattform ist einer der Hauptvorteile des Efficeon-Prozessors von Transmeta“, sagte Arthur Swift, Senior Vice President of Marketing, Transmeta Corporation. Die Unternehmen planen in naher Zukunft auch die Validierung der XP5-Lösung für die künftigen TM8800-Prozessoren in 90-Nanometer-Technologie, die Mitte des Jahres in Produktion gehen sollen.

Um die Markteinführung von Produkten mit dem Efficeon-Prozessor und dem XP5-Grafikchip zu beschleunigen, entwickelt Transmeta derzeit ein Referenz-Design auf Efficeon/Volari XP5-Basis. Dieses Referenz-Design soll in Kürze vorgestellt werden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu XGI-Grafiklösungen für Efficeon-Prozessor von Transmeta

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *