Strato: Neuer DSL-Volumentarif für 2,95 Euro

Pro Monat können zwei GByte verbraucht werden, im ersten Monat beliebig viel

Strato bietet seit Anfang des Monats einen neuen DSL-Tarif an, der zwischen den Offerten von GMX und Lycos liegt. Diese Provider werben seit einiger Zeit mit einem 0 Euro-Tarif, bei dem ein GByte im Monat versurft werden kann. Strato bietet nun die doppelte Datenmenge, verlangt aber 2,95 Euro im Monat. Im ersten Abrechnungszeitraum soll es indes keine Volumenbegrenzung geben.

Wie alle Konkurrenztarife ist auch dieser an einen TDSL-Anschluss gebunden, der mit mindestens rund 17 Euro im Monat zu Buche schlägt. Die Vertragslaufzeit beträgt bei Strato allerdings nur drei Monate.

Weitere neue Volumentarife sind das Paket S mit vier GByte für 6,95 Euro sowie Paket M mit zehn GByte für 12,95 Euro. Für T-DSL 1000 Neueinsteiger gibt es weiterhin die so genannte „FairFlat“: Hier muss sich der Kunde erst nach drei Monaten für den Tarif seiner Wahl entscheiden, davor werden 6,95 Euro im Monat fällig. Zusätzlich fallen Einrichtungs- und Versandgebühren an.

Im Gegensatz zu GMX bietet Strato außerdem einen WLAN-Router für lau an. Allerdings kostet der dazugehörige USB-Stick stolze 49 Euro. Wer bei GMX WLAN-Router und USB-Funkmodul zusammen mit einem neuen DSL-Tarif bestellt, zahlt zusammen knapp 60 Euro.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Strato: Neuer DSL-Volumentarif für 2,95 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *