Shuttle XPCs jetzt mit Prescott

Lautstärke und Leistung von einigen Modellen verbessert

Shuttle bietet ab sofort Computer mit Prescott-Kern an. Das hat der Spezialist für Mini-PCs heute bekannt gegeben.

Das Unternehmen hat einige Modelle erweitert, damit diese mit dem Intel Pentium 4 mit Prescott-Kern funktionieren. Dieser verfügt über ein MByte Cache und stellt besondere Anforderungen an die Spannungsversorgung eines PC-Systems. Aus diesem Grund musste das Unternehmen die XPC Modelle ST62K, ST61G4VP, SB75G2VP und SB61G2V3 an die neuen Anforderungen anpassen.

Alle sind bis zu einer CPU Geschwindigkeit von mindestens 3,4 GHz konzipiert. Neben der Prescott-Unterstützung will das Unternehmen auch die Geräuschentwicklung der Mini-Rechner gedämpft haben. So sind die jetzt vorgestellten Modelle mit den neuen 250 Watt Silent-X Netzteilen ausgerüstet.

Ende des Monats will Shuttle zwei neue Gehäuse-Designs präsentieren. ZDNet hat den Shuttle XPC ZEN ST62K im Februar ausführlich getestet.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle XPCs jetzt mit Prescott

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *