Audis Vision des Zukunfts-Autos

Audi hat im Rahmen eines Auditoriums Einblick in seine Schwerpunkte Infotainment, Komfortsysteme, Elektronik-Technologien und Lichttechnik gewährt.

Selbstredend: Entwicklungen auf dem Elektroniksektor beeinflussen in immer stärkerem Maße die strategische Produktplanung innerhalb der Automobilindustrie. Audi hat im Rahmen eines „Auditorium Elektronik“ Einblick in seine Schwerpunkte Infotainment, Komfortsysteme, Elektronik-Technologien und Lichttechnik gewährt. „Das Fahrzeug der Zukunft wird dezentrale, intelligente Elektroniksysteme enthalten, die miteinander vernetzt sind und untereinander kommunizieren können“, erklärte Dr. Willibert Schleuter, Leiter Elektronik/Elektrik der Audi AG.



Ermöglicht werden die Technologie-Fortschritte der Elektronik speziell durch den extremen Anstieg der spezifischen Rechnerleistung. Besondere Bedeutung genießt hierbei die Software-Entwicklung. „Schon heute gehen wir davon aus, dass je nach Modell und Ausstattung 50 bis 70 Prozent der Elektronik-Entwicklungskosten auf Software entfallen. 90 Prozent der Fahrzeuginnovationen sind künftig von der Elektronik geprägt“, so Schleuter.

Themenseiten: Peripherie

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Audis Vision des Zukunfts-Autos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *