Ballmer stellt neue Tools für Entwickler vor

Erstellung von Applikationen im Team soll effizienter werden

Auf seiner Teched-Keynote hat Microsoft-CEO Steve Ballmer neue Tools für Entwickler angekündigt. Diese sollen gleichzeitig mit dem Visual Studio 2005 im ersten Halbjahr 2005 auf den Markt kommen. Den in letzter Zeit so gehypten Windows XP-Nachfolger Longhorn erwähnte Ballmer nur kurz.

Visual Studio 2005 Team System soll die Entwicklung komplexer Applikationen im Team vereifachen. Dazu hat Microsoft den Tools neue Management-Funktionen spendiert, mit deren Hilfe sich zudem auch andere Microsoft-Produkte wie Excel und Project in das Projektmanagement einbinden lassen sollen. Außerdem sollen neue Test-Funktionen dafür sorgen, dass fehlerhafter Code schon während der Entwicklungsphase identifiziert und korrigiert werden kann. Darüber hinaus sollen Code-Sequenzen erkannt werden, die später für Sicherheitsmängel sorgen könnten.

Auch die lange angekündigten Modelling-Tools sollen Teil des Team System sein. Damit sollen sich grafisch repräsentierte Geschäftsprozesse in einem Unternehmen mit der Maus reorganisieren lassen. „Wir kümmern uns um die Konfiguration. Das war bislang eine der größten Fehlerquellen“, sagte Ballmer in einem Interview nach seiner Keynote.

Das Produkt soll in verschiedenen Varianten verfügbar sein, die auf die jeweiligen Anforderungen verschiedener IT-Zielgruppen zugeschnitten sein sollen. Auf Microsofts Website ist nachzulesen, dass mit „Architect Edition“, „Developer Edition“ und „Test Edition“ drei unterschiedliche Pakete auf den Markt kommen sollen.

Die erneute Ausweitung der Visual Studio-Produktpalette zeigt, dass Entwickler für den Erfolg von Microsofts Plattformen von zentraler Bedeutung sind. Durch entsprechende Plug-Ins lässt sich mit Visual Studio angefangen von Smartphone-Programmen bis hin zu großen Datacenter-Anwendungen für jede Microsoft-Plattform Software entwickeln.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ballmer stellt neue Tools für Entwickler vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *