Blackberry Connect für Palm OS

Palmsource zeigt auf dem Wireless Enterprise Symposium in Chicago erstmals den Blackberry-Client

Das Blackberry Connect-Angebot ist das Ergebnis eines gemeinsamen Entwicklungsprojekts von Palmsource und Research In Motion (RIM), das im Dezember 2003 startete. Mit dieser Zusammenarbeit soll auch Palm OS-Lizenznehmern die mobile Blackberry-Infrastruktur zugänglich gemacht werden.

Auf der WES stellte Palmsource-CEO David Nagel nun den ersten Blackberry-Client für Palm OS vor. Mit dem Blackberry Connect wird wie bei den ursprünglichen Geräten von RIM nun auch mit Palm OS-Geräten ein erweiterter Austausch von E-Mails und Unternehmensdaten möglich sein.

„Blackberry Connect erweitert das Angebot an Messaging-Lösungen für unsere Lizenznehmer und ermöglicht so die Entwicklung von mobilen Produkten, die den Ansprüchen der heutigen Geschäftsleute besser entgegen kommen“, sagt David Nagel, Präsident und CEO von Palmsource. „Wir glauben, dass Palm OS zusammen mit Blackberry Connect den wachsenden Bedürfnissen unserer Geschäftskunden genau entspricht.“

Der Palm OS Mail Client mit Blackberry-Unterstützung wird für Palm OS-Lizenznehmer voraussichtlich ab dem zweiten Halbjahr 2004 erhältlich sein.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blackberry Connect für Palm OS

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *