Zweite CeBIT America startet in New York

Erfolg nach lauem Auftakt ungewiss

Die US-Ausgabe der CeBIT beginnt morgen zum zweiten Mal in New York. Angekündigt haben sich unter anderem Siebel-Chairman Tom Siebel, Kathrin Walker von Sprint und GM-CTO Tony Scott. Das Interesse an der CeBIT America war im vergangenen Jahr eher Mau. Insgesamt kamen weniger als 20.000 Besucher.

In diesem Jahr soll diese Marke nach dem Willen der Veranstalter überschritten werden. Ob dies jedoch gelingt, ist fraglich, da parallel weitere Events stattfinden, die das Interesse der IT-Gemeinde auf sich ziehen.

So lädt Microsoft IT-Manager, Admins und Entwickler vom 23. bis 28. Mai zu seiner Hausmesse Teched nach San Diego. Die Eröffnungs-Keynote will Microsoft-CEO Steve Ballmer halten. Im vergangenen Jahr meldete das Unternehmen mehr als 10.000 Teilnehmer.

Auch die in San Francisco stattfindende Tech 2004 dürfte der CeBIT America Konkurrenz machen. Hauptthema soll das Zusammenspiel von IT und Werbung sein. Für Keynotes haben sich unter anderem Manager von Sony und HP angesagt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zweite CeBIT America startet in New York

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *