Apple: Eigene Abteilung für Ipod-Entwicklung

Digitale Musik für den Mac-Hersteller von strategischer Bedeutung

Wie Apple jetzt bestätigt hat, will das Unternehmen seine Hardware-Entwicklungsabteilung in zwei Bereiche aufteilen. Ein Team soll sich um die Weiterentwicklung der Macintosh-Computer kümmern, ein weiteres um den populären Ipod.

Die Reorganisation von Apples Hardwareabteilung spiegelt den zunehmenden Einfluss digitaler Medien auf die Geschäfte des Unternehmens wieder. John Rubstein, der im Moment die gesamte Hardwareentwicklung verantwortet, soll sich künftig um die neue Ipod-Abteilung kümmern. Die Entwicklung neuer Macintosh-Rechner soll Tim Cook, derzeit zuständig für die weltweiten Sales-Aktivitäten, verantworten.

Seit Oktober 2001 hat Apple mehr als drei Millionen Ipods verkauft. Das weiß-silberne Gerät trägt inzwischen auch einen erheblichen Teil zu Apples Gewinnen bei und eröffnet dem Unternehmen neue Märkte. So bietet Apple mit dem Itunes Music Store das mit großen Abstand erfolgreichste kommerzielle Musik-Angebot im Internet an.

Themenseiten: Apple, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Eigene Abteilung für Ipod-Entwicklung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *