AMD bringt 2,4-GHz-Opteron

Server-CPU sorgt für neue Bestleistungen

Einen Tag nach dem Richtfest von AMDs Fab 36 bringt der Halbleiterhersteller neue Modelle seiner Server-CPU Opteron auf den Markt. Die neuen CPUs mit den Modellnummern 150, 250 und 850 für ein, zwei- und acht-Prozessor-Server sind mit 2,4 GHz getaket und werden im 130-Nanometer-Prozess gefertigt.

Entsprechend ausgestattete Server und Workstations sollen unter anderem von IBM, HP und Sun in Kürze verfügbar sein. Nach Angaben der Hersteller konnten Systeme mit dem neuen Chip in verschiedenen Kategorien neue Bestwerte erreichen.

Für Dual-CPU-Systeme will Sun mit seinem V20z beim „SAP Sales and Distribution Standard Application“-Benchmark einen neuen Weltrekord aufgestellt haben. Beim „SPEC J App Server 2002“-Benchmark sei das Preis-Leistungsverhältnis um 37 Prozent besser als das des Zweitplatzierten. Im Segment der vier-Wege-Server meldet HP einen neuen Rekord. Ebenfalls im SAP-Benchmark kam ein unter Windows laufendes System auf 770 Nutzer.

AMDs Opteron-Plattform ist durch ihr Design sehr gut skalierbar. Nachdem bereits zahlreiche zwei-Prozessor-Server mit der CPU auf dem Markt sind, will sich AMD nun auch verstärkt um das Segment der vier- und acht-CPU-Server kümmern. Dazu hatte der Hersteller die Preise der entsprechenden Chips schon in den letzten Wochen gesenkt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD bringt 2,4-GHz-Opteron

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *