Nokia: 3G-Netzwerke für Australien

Launch für Mitte 2005 erwartet

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat Nokia mit dem Aufbau von WCDMA-3G-Netzwerken für seine Töchter in Australien und Neuseeland beauftragt. Das teilten beide Unternehmen heute mit. Im Rahmen des Vertrages liefert Nokia die komplette Netzinfrastruktur und wird die Servicedienstleistungen im Zusammenhang mit dem Netzbetrieb übernehmen. Die Auslieferungen sollen schon bald beginnen, der Launch der 3G-Netzwerke ist für Mitte 2005 vorgesehen. Über finanzielle Details wurde nichts bekannt gegeben.

Nokia für Vodafone New Zealand bereits das GSM-Netzwerk implementiert hatte, ist die australische Vodafone-Tochter neuer Nokia-Kunde im Netzwerkbereich. Der Vertrag beinhaltet deshalb eine Option über den Austausch wichtiger Teile der bestehenden GSM- und GPRS-Netzwerke durch Nokia-Equipment.

Ebenfalls heute gab Nokia den Abschluss eines Vertrages mit Cellcom Israel über die Implementierung eines 3G-Netzwerkes in Sharon, einer Küstenregion nördlich Tel Avivs, bekannt. Die Auslieferungen werden in Kürze beginnen. Die erste Phase des Netzwerkaufbaus soll schon bald beendet sein. Neben dem Netzwerkaufbau soll Nokia für die Dauer eines Jahres auch Services bezüglich des Netzbetriebs übernehmen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia: 3G-Netzwerke für Australien

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *