Umsatzrückgang bei Buch.de

Anhaltende Konsumzurückhaltung belastet Ergebnis

Buch.de hat im ersten Quartal 2004 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis Rückgänge hinnehmen müssen. Der Umsatz gab gegenüber dem Vorjahresquartal um neun Prozent auf neun Millionen Euro nach (Q1 2004: 9,8 Millionen Euro).

Beim EBIT verlor der Online-Buchhändler gleich 27 Prozent, was einem Ergebnis von 137.000 Euro entspricht. Wie das Unternehmen heute, Donnerstag, mitteilte, waren vor allem die anhaltende Kaufzurückhaltung sowie die schwierige Lage der Musikindustrie für die schwachen Zahlen verantwortlich.

Der Buch.de-Vorstand hält nach eigenen Angaben trotzdem an seiner Prognose eines positiven Ergebnisses für das Gesamtjahr 2004 fest. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Buch.de erstmals einen Gewinn für das Gesamtjahr bekannt geben können. Der Betrag von 8,3 Millionen Euro war allerdings von einem einmaligen steuerlichen Effekt in Höhe von 7,9 Millionen Euro beeinflusst worden. Im zweiten Quartal 2004 will Buch.de der Lage am Medienmarkt durch Erweiterungen und Umstellungen im Lieferanten- und Fullfillment-System begegnen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Umsatzrückgang bei Buch.de

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *